+39 035 346525 / +39 035 4534134 info@cometapress.it

BMW HERO SÜDTIROL DOLOMITES: PAEZ AND KOLLMANN-FORSTNER WIN NINTH EDITION

Leonardo Paez and Christina Kollmann-Forstner are the winners of the 2018 edition of the BMW HERO Südtirol Dolomites. This is the fifth victory for the Colombian Paez in the toughest mountain bike marathon in the world and the first for the Austrian Kollmann. Both won with aplomb today here in Selva. Selva di Val Gardena (South Tyrol / Italy), June 16, 2018 – Bright blue skies and picture-book conditions reigned in the heart of the UNESCO World Heritage Dolomites: organizers and participants of the BMW HERO Südtirol Dolomites could not have asked for more. And yet, the HERO has shown its teeth and the 4018 starters had to give it their all on 86 kilometers and 4500 vertical meters around the Sella mountain group, the Sassolungo and the Alpe di Siusi. The men’s record winner Leonardo Paez was unbeatable today. The almost 36-year-old had been able to pull away in the first climb on Dantercepies together with last year’s winner Yuri Ragnoli from a field that included three world champions and  afterwards a fall almost dashed his hopes. “I lost a few precious seconds to Yuri, but gradually made them up again” said the HERO record winner. After that, Paez proved again that the HERO is like his home race: “For me this is a very special race, even if it is hard from the beginning to the end” said the Colombian, for whom former World Champion Massimo Debertolis found the right description: “Paez is otherwise incredibly strong, but at the HERO simply great.” While Leonardo Paez was the top favorite to win, Martino Tronconi’s second place is a...

BMW HERO SÜDTIROL DOLOMITES: PAEZ UND KOLLMANN-FORSTNER GEWINNEN NEUNTE AUFLAGE

Leonardo Paez und Christina Kollmann-Forstner heißen die Sieger der Ausgabe 2018 des BMW HERO Südtirol Dolomites. Für den Kolumbianer Paez ist es schon der fünfte Sieg beim härtesten Mountainbike-Marathon der Welt, für die Österreicherin Kollmann der erste. Beide brachten ihren Sieg heute souverän ins Ziel in Wolkenstein. Wolkenstein in Gröden (Südtirol / Italien), 16. Juni 2018 – Strahlend blauer Himmel und  Bilderbuch-Bedingungen im Herzen des Unesco-Welterbes Dolomiten: Besser hätten es Organisatoren und Teilnehmer des BMW HERO Südtirol Dolomites nicht treffen können. Und trotzdem: auch in diesem Jahr hat der HERO wieder seine Zähne gezeigt und den 4018 Startern auf 86 Kilometern und 4500 Höhenmetern rund um Sellastock, Langkofel und die Seiser Alm alles abverlangt. Bei den Männern war heute Rekordsieger Leonardo Paez wieder einmal nicht zu schlagen. Der fast 36-Jährige hatte sich schon im ersten Anstieg auf Dantercepies gemeinsam mit Vorjahressieger Juri Ragnoli vom mit drei Weltmeistern besetzten Feld absetzen können, danach hätte ihm ein Sturz fast einen Strich durch die Rechnung gemacht. „Ich habe ein paar wertvolle Sekunden auf Juri verloren, sie aber nach und nach wettmachen können“, so der HERO-Rekordsieger. Danach zeigte Paez auch heute wieder, dass der HERO so etwas ist wie sein Heimrennen: „Für mich ist dies ein ganz besonderes Rennen, auch wenn es vom Anfang bis zum Ende hart ist“, so der Kolumbianer, für den Ex-Weltmeister Massimo Debertolis heute die richtige Beschreibung fand: „Paez ist sonst schon unglaublich stark, beim HERO aber einfach super.“ Während mit Leonardo Paez der Topfavorit auf dem höchsten Treppchen steht, ist Martino Tronconi auf Platz zwei eine handfeste Überraschung. Der 22-Jährige aus Faenza in der Provinz Ravenna konnte heute...

BMW HERO Südtirol Dolomites: Paez e Kollmann-Forstner trionfano nella nona edizione

BMW HERO SÜDTIROL DOLOMITES: PAEZ E KOLLMANN-FORSTNER TRIONFANO NELLA NONA EDIZIONE Leonardo Paez e Christina Kollmann-Forstner sono i vincitori della BMW HERO Sȕdtirol Dolomites 2018. Il colombiano festeggia la sua quinta vittoria nella gara di Mountain Bike-Marathon più dura del mondo, mentre per l’austriaca si tratta del primo sigillo. Entrambi hanno dominato le rispettive gare, presentandosi tutti soli sul traguardo di Selva  di Val Gardena (BZ). Selva di Val Gardena (BZ), 16 giugno 2018 – Un anno fa si era dovuto accontentare del secondo posto. Oggi, in Val Gardena, è tornato a comandare lui: Leonardo Paez è il re della BMW HERO Sȕdtirol Dolomites. Per il colombiano si tratta del quinto successo personale nella gara MTB Marathon più dura e spettacolare del mondo, giunta alla sua nona edizione e andata in scena in una splendida giornata di metà giugno. Cielo azzurro e raggi di sole a illuminare il cuore delle Dolomiti, patrimonio Unesco. Gli organizzatori difficilmente potevano chiedere di più. E anche quest’anno c’è stato il boom. Al via da Selva di Val Gardena si sono presentati 4018 eroi, pronti a sfidare i passi Gardena, Campolongo, Pordoi e, come ultimi passi, il Duron per il percorso lungo di 86 km, e il Sella per i 60 km. Nella gara regina, la 86 km con 4500 di dislivello positivo, valida per la Coppa del Mondo UCI Marathon si impone un grande Paez, che trionfa con 5’48” sul secondo classificato, il sorprendente Martino Tronconi. A completare il podio è lo svizzero Urs Huber. Il recordman della HERO, Paez, parte forte e fa la differenza già sul Dantercepies. Assieme al quasi 36enne...

KAMPF DER GIGANTEN: WELTMEISTER LAKATA STARTET NACH WM-GOLD ZUM ERSTEN MAL WIEDER BEIM BMW HERO SÜDTIROL DOLOMITES IN GRÖDEN – DIE FAVORITEN

Wolkenstein in Gröden (Südtirol/Italien), den 11. Juni 2018 – Alles ist bereit für die 9. Ausgabe des BMW HERO Südtirol Dolomites am Samstag, den 16. Juni. In nur acht Jahren hat es die Veranstaltung geschafft, in den Olymp der internationalen Mountainbike-Bewegung aufzusteigen. Dies auch dank der Austragung der UCI Marathon Weltmeisterschaft 2015. Mit 4018 Anmeldungen aus 45 Nationen ist er der BMW HERO Südtirol Dolomites der Marathon mit den meisten Teilnehmern in den Alpen. Wegen seines fast schon mörderischen Verhältnisses zwischen Streckenlänge und Höhenmetern ist es auch der härteste Marathon der Welt. Die lange Strecke führt über 86 km und 4.500 Höhenmeter, die kurze über 60 km und 3.200 Höhenmeter. Die Biker müssen dabei vier Pässe bewältigen: Das Grödnerjoch, den Campolongo-Pass, das Pordoi- und das Mahlknechtjoch (Sellajoch auf der kurzen Strecke). Der BMW HERO Südtirol Dolomites gehört wieder zur UCI Mountainbike Marathon Series, dem Weltcup der Langstreckenrennen, und zum Alpine Cup, einer Rennserie, die die vier härtesten MTB-Marathons in den Alpen umfasst. Auch deshalb ist das Starterfeld wieder topbesetzt. Topfavoriten Herren Zu den Topstars der 9. Auflage zählt allen voran Alban Lakata aus Österreich. Der dreimalige und amtierende Marathon-Weltmeister, vierfacher Silbermedaillengewinner tritt nach seiner Goldmedaille bei der HERO-WM 2015 zum ersten Mal wieder in Gröden an. „Die Strecke um den Sellastock kommt mir entgegen und ich hoffe, dass es so gut läuft, wie 2015, aber ich weiß, dass einige Konkurrenten sehr gut drauf sind, vor allem Ragnoli und Paez, aber auch Urs Huber“. Nach der Cape Epic, der Europameisterschaft und einem UCI-Marathon Series Rennen auf Elba har der 39-jährige Osttiroler eine längere Rennpause eingelegt, „um die Form für den...