+39 035 346525 / +39 035 4534134 info@cometapress.it

Montag, den 22. Oktober 2018, sollten sich Rennradler rot anstreichen. Denn ab diesem Tag kann man für die Auflage 2019 des Granfondo Stelvio Santini melden. Bis zum Jahresende sind 1.500 Startnummern zum Vorzugspreis von 60 Euro erhältlich. Ab dem 1. Januar 2019 dann und bis zum Ende des Anmeldezeitraums erhöht sich die Startgebühr peu à peu. Auch bei der Auflage 2019 ist das Tragen des im Rennpaket inbegriffenen Santini-Trikots Pflicht. Neu im kommenden Jahr ist das eigens für Frauen entworfene Trikot mit weiblichem Schnitt und Farben.

Wenn der Granfondo Stelvio Santini ruft, antworten Radsportler aus der ganzen Welt!

 

Hashtags: #SantiniStelvio #YourEpicChallenge

 

Der erste Junisonntag ist ein fixer Termin im Kalender der Straßenrad-Marathons: Denn dann findet traditionell der Granfondo Stelvio Santini statt, ein Rennen, zu dem sich 3.500 begeisterte Radsportler auf den Straßen des Veltlins treffen. Eine einzigartige Veranstaltung, bei der auf legendären und furchteinflößenden Anstiegen wie dem Mortirolo-Pass und dem Stilfser Joch der Radrenn-Spirit vergangener Zeiten neu beschworen wird.

Doch während es bis zum 2. Juni 2019, an dem in Italien auch die Gründung der Italienischen Republik gefeiert wird, noch ein wenig hin ist, steht die offizielle Eröffnung der Anmeldefrist am Montag, dem 22. Oktober 2018, kurz bevor. Von diesem Tag an können auf der Website www.granfondostelviosantini.com die ersten 1.500 Startnummern erworben werden.

Die wichtigsten Daten

Die Anmeldung zum Granfondo Stelvio Santini ist so organisiert, dass über die Monate hinweg parallel zum Wenigerwerden der noch verfügbaren Startnummern die Meldegebühr steigt. Die Meldefrist beginnt am Montag, dem 22. Oktober 2018, und bis zum Jahresende können 1.500 Startnummern zum Vorzugspreis von 60 Euro erworben werden. Ab dem 1. Januar 2019 stehen dann 1.000 Startnummern zum Preis von 70 Euro zur Verfügung. In den Monaten März und April gibt es dann noch einmal 500 Startplätze zum Preis von 80 Euro. Nachzügler können sich schließlich zwischen dem 1. und dem 15. Mai 2019 ihre Startnummer für 200 Euro sichern. „Mit diesem Meldemodus möchten wir unsere treuen Fans belohnen“, so Monica Santini, Geschäftsführerin von Santini Cycling Wear, „sprich diejenigen Fahrer, die sich am Ende des Rennens schon den Termin fürs nächste Jahr vormerken und es kaum erwarten können, das Stilfser Joch zu bezwingen.“

Ein exklusives Rennpaket

Wer beim Granfondo Stelvio Santini mitfährt, darf mit Recht stolz sein. Aus diesem Grund erwerben die Fahrer mit der Anmeldung auch den Anspruch auf das offizielle Renntrikot von Santini Cycling Wear, das im Rennpaket enthalten ist. Für Männer und Frauen gibt es in diesem Jahr in Schnitt und Farben unterschiedliche Trikots. Die einheitlichen Renn-Trikots verleihen dem Rennen ein einheitliches, charakterisierendes Bild und erlauben den Sportlern, sich auch dann als Teil der großen Santini-Familie zu fühlen, wenn sie später mit ihren Freunden Radfahren gehen. Wie wichtig das Gefühl von Einigkeit beim Rennen ist, zeigt sich auch daran, dass das Organisations-Komitee auf dem verpflichtenden Tragen des Renntrikots besteht. Freiwillige Mitarbeiter haben die Aufgabe, dies vor dem Start zu kontrollieren. „Der optische Eindruck, den die Sportler hinterlassen, wenn sie alle im gleichen Trikot unterwegs sind, ist wirklich einzigartig“, betont Paola Santini, Marketing Manager von Santini Cycling Wear. „Die Uniformität der Renntrikots ist eines der Elemente, die für uns besonders wichtig sind, weil sie es den Teilnehmern ermöglicht, wirklich total in der Veranstaltung aufzugehen. Und die Organisatoren tun sich leichter, die Rennteilnehmer zu erkennen.“

Passend zum Trikot erhalten alle Fahrer, die am Stilfser Joch ins Ziel kommen, die exklusive Radmütze mit „Finisher“-Aufdruck, die sämtliche Zweifel an der erfolgreichen Teilnahme ihres Trägers beseitigt!

Drei verschiedene Rennstrecken

Auch im kommenden Jahr gibt es wieder die drei verschiedenen Rennstrecken: Die 151 Kilometer lange Strecke mit mehr als 4.000 Metern Höhenunterschied für echt trainierte Fahrer mit großer Kondition. Dann die mittellange, 138 Kilometer lange Strecke, bei dem man nicht den schrecklichen Mortirolo-Anstieg hochmuss. Und schließlich die 60 Kilometer lange kurze Strecke, bei der immerhin noch fast 2.000 Meter Höhenunterschied zu bewältigen sind.

Ebenfalls wie bei der Auflage 2018 werden die Schlusswertungen gehandhabt. In der ersten Wertung werden – getrennt nach den drei Strecken –  die Zeiten des Bergzeitfahrens addiert und die Schnellsten jeder Kategorie mit dem Punkte-Trikot für den King und die Queen Granfondo Stelvio Santini ausgezeichnet. Eine zweite Wertung gibt es für die Kings und Queens of the Mountain der einzelnen Bergstrecken (Teglio, Mortirolo und Stilfser Joch). Prämiert werden darüberhinaus auch das Team mit den meisten Fahrern und das mit den meisten Finishern. Eine allgemeine Rangliste wird es nicht geben; stattdessen werden in alphabetischer Reihenfolge die Gesamtfahrzeiten aller Finisher veröffentlich.

 

FACT SHEET RENNEN

Name: Granfondo Stelvio Santini

Ort: Alta Valtellina – von Bormio zum Stilfser Joch (Provinz Sondrio)

Auflage: achte

Datum: 2. Juni 2019

Lange Strecke: Bormio – Teglio – Mortirolo – Bormio – Stilfser Joch > 151.3 km (4.178 m Höhendifferenz)

Mittlere Strecke: Bormio – Teglio – Bormio – Stilfser Joch > 137.9 km (3.158 m Höhendifferenz)

Kurze Strecke: Bormio – Sondalo – Bormio – Stilfser Joch > 60 km (1.950 m Höhendifferenz)

Beginn Meldezeitraum: 22. Oktober 2018

Organisation: US Bormiese

Website: www.granfondostelviosantini.com

Foto