+39 035 346525 / +39 035 4534134 info@cometapress.it

Nur noch wenige Tage bis zum Startschuss zur fünften Auflage des Seiser Alm Halbmarathons: 21,097 Kilometer mit einer Höhendifferenz von insgesamt 601 Metern. 700 Läufer aus 13 Ländern werden auf der ausgedehntesten Hochalm Europas gegeneinander antreten. Alle Startnummern sind schon seit drei Wochen vergeben; der Countdown zum Start am Sonntag, dem 2. Juli, in Compatsch auf 1.800 m Höhe läuft. Die Teilnehmer können ihre Startnummern am Vortag des Rennens in der Running Expo Area abholen, wo die neuesten Produkte aus dem Running-Sektor ausgestellt werden. Auch im Bereich Social Media wartet eine Herausforderung: Im Rahmen des Fotowettbewerbs #alperun können alle Läufer ein Bild von ihrem eigenen Rennen schießen. 

Mit Riesenschritten rückt die fünfte Auflage des Seiser Alm Halbmarathons näher: Eine Strecke mit 21,097 Kilometern Länge und einem Gesamthöhenunterschied von 601 Metern wartet auf die 700 Läufer, die sich am Sonntag, dem 2. Juli, auf der Startlinie in Compatsch einfinden werden. Ein besonders effektvoller Halbmarathon – schließlich findet er vor der überaus eindrucksvollen Kulisse der Dolomitengipfel Langkofel, Plattkofel und Schlern statt. Ziel eines jeden Läufers ist daher neben der persönlichen Bestzeit auch ein genussvoller Lauf durch die grünen Wiesen der Hochalm, ohne dabei auf den Adrenalinrausch eines echten Wettbewerbs verzichten zu müssen.

Sämtliche 700 Startnummern sind vergeben. Auch dieses Jahr wurde die maximale Teilnehmerzahl erreicht. Das beweist die Attraktivität des Seiser Alm Halbmarathon, der es schafft, Läufer aus der ganzen Welt anzuziehen: Athleten aus Kanada, den USA und Südafrika werden Seite an Seite mit ihren „Kollegen“ aus der Schweiz, Österreich, Deutschland, Belgien, Tschechischer Republik, England, Holland, Norwegen und der Schweiz laufen. Bemerkenswert ist die hohe Präsenz an Frauen: 180 Läuferinnen werden am Start sein, was einen weitaus höheren Prozentsatz darstellt als normalerweise bei Laufveranstaltungen üblich, wo Frauen im Mittel nur ungefähr 10 Prozent ausmachen.

AUSGABE DER STARTNUMMERN

Am Samstag, dem 1. Juli – dem Vortag des Rennens – können die Teilnehmer ihre Startnummern zwischen 14 und 19 Uhr in der Running EXPO Area abholen, die sich in Seis am Schlern auf der Höhe der Talstation der Seiser Alm Bahn befindet. Dieser Bereich steht Händlern, Sportlern und allen Laufbegeisterten offen, die hier vorab die Neuheiten der Saison 2018 testen können. Der EXPO-Bereich ist von 10.30 bis 20 Uhr für das Publikum geöffnet, das an den Ständen von über 50 Marken die Möglichkeit hat, Produkte zu kaufen und sie auf den Strecken des Running Parks Seiser Alm auszuprobieren.

Die Running EXPO Area bleibt auch am Tag des Rennens – Sonntag, dem 2. Juli – und am Montag, dem 3. Juli geöffnet, allerdings nur für die von den Veranstaltern eingeladenen Händler.

Nähere Informationen:

http://running.seiseralm.it/it/running/alpe-di-siusi-running-expo.html

DEIN RENNEN IN EINEM FOTO

Gibt es eine schönere Erinnerung an einen Tag voll Sport und Spaß als ein selbstgeschossenes Foto? Beim Fotowettbewerb #alperun können sowohl Läufer als auch Zuschauer „ihr“ Rennen in einem Bild verewigen.

Um beim Wettbewerb mitzumachen, muss man nur die Facebook- oder Instagram-Seite Seiser Alm/Alpe di Siusi „liken“, am Renntag bis maximal 24 Uhr ein Foto machen, das die Emotionen und die Atmosphäre des Seiser Alm Halbmarathons wiedergibt, den Hashtag #alperun dazuschreiben und dieses Bild auf der eigenen Facebook- oder Instagram-Seite posten. Auf den Gewinner wartet ein ganz besonderer Preis: ein Wochenende für Zwei im Hotel Arvina in Seis am Schlern!

Nähere Informationen:

http://running.seiseralm.it/it/mezza-maratona/concorso-fotografico.html

Foto